Good Stuff Hockey Turnier 2020

Großes U9 Turnier startet am Wochenende

Liebe Eltern, liebe Mitglieder, passiv und aktiv, liebe Freunde des SCR e.V.,

es herrschen besondere Zeiten im Herbst 2020 und wohl auch für den Rest der Saison 2020/2021. Der Virus hat uns alle fest im Griff, er bedeutet für uns Alle, Mitglieder und Freunde des weißblauen Eishockey-Sports, Veränderungen, auch liebgewordener Gewohnheiten. 

Ich habe mich deshalb als 1. Vorstand entschlossen Euch zu informieren über die Aktivitäten des Vorstandes, einschließlich der Ziele für die nächsten Jahre, Neuigkeiten bezüglich der Oberligamannschaft und ganz praktisch über die Hygienekonzepte, welche unabdingbar sind, um den Spielbetrieb, der mittlerweile begonnen hat, aufrecht zu erhalten.

Wir haben in der letzten Saison beschlossen zu versuchen den SCR e.V. aus der Tradition heraus wieder in die Richtung zu bringen, in der er einmal war, nämlich als einer derTalentschmieden im deutschen Eishockey.  Dieser Weg ist langwierig und steinig. Dazu brauchen wir jede und sei nur noch so kleine Unterstützung. Und damit ich nicht nur das leidige Thema Geld, sondern auch Hilfen bei Veranstaltungen und bei dem täglichen Kampf um das Eishockey in Garmisch-Partenkirchen und Umgebung. 

Viele von Euch haben uns schon unterstützt bei dem Crowdfunding-Projekt im Juli/August, das ja auch unter dem Titel lief: „Zurück zur Talentschmiede!“. Dafür ein herzliches Dankschön in unserem, aber im Namen der, mittlerweile 160 Kinder und Jugendlichen, die die Schlittschuhe für den SCR schnüren. 

Wir wollen ihnen mehr Eiszeit für Training und Spiel bieten, sowie möglichst optimale Trainingsbedingungen. Dazu benötigen wir professionelle Trainer. Beides, Trainer und Eiszeiten, kosten Geld und wir vom Vorstand tun alles um dieses zu akquirieren. Deshalb – auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, weil ich es bei den Elternabenden schon gesagt habe – bitte nochmal ein jeder bei sich und seinem Bekanntenkreis nach forschen, wer bereit wäre gegen ein Spendenquittung (bei der Steuererklärung voll absetzbar) einen kleinen oder größeren Betrag zu spenden. Auch sinnvolle Sachspenden sind gerne gesehen. Darüber hinaus hat Uli Maurer, der noch amtierende, offizielle Schatzmeister, eine Mappe gestaltet, auf der dargelegt ist wie eine Firma bei uns Werbung machen kann, von der Bande/Galerie bis zu den Dressen oder anderen Kleidungsstücken. 

Doch wie schon erwähnt, auch wer kein Geld aufbringen kann, darf sich einbringen. Ein Leuchturmprojekt ist hierfür unser U9-Good Stuff-Hockey-Turnier jetzt am 3. und 4.10. im Olympia-Eissportzentrum. Den jungen Cracks die Möglichkeit bieten in diesem Rahmen ihr Können zu zeigen und gleichzeitig Geld für den gesamten Nachwuchs zu erwirtschaften, bedarf vieler Helfer und sei es nur zum Aufbau am Freitag-Abend oder zum Aufräumen am Sonntag- Nachmittag. Natürlich kann man auch nur als Zuschauer und Fan das U9-Team vom SCR mit den Trainern Corey Morgen und Stephan Wilhelm unterstützen, sowie dabei kräftig von den angebotenen Speisen und Getränken konsumieren. Highlighten möchte ich dabei die vielen selbstgemachten Kuchen unserer Spielermütter, sowie die Bratwürste vom Würschtlmo (auch ohne Stadionbesuch im Freien zu besuchen). 

Schon bei den ersten Saisonspielen (von der U7 bis zur U17 treten alles Teams in der höchsten bayerischen Liga an; die U20 spielt in der DNL II, der zweithöchsten deutschen Nachwuchsliga) mussten wir ein besonders Augenmerk auf die Hygiene richten, dazu brauchten und brauchen wir die Unterstützung der Eltern der jeweiligen Mannschaften. Ein herzliches Danke auch dafür und für Euer aller Disziplin! 

Es wird für das U9-Turnier ein noch strenges Hygienekonzept geben, an das wir uns alle halten müssen. Unter anderem sollten möglichst alle die vorhaben, als Zuschauer oder Helfer vorbei zu kommen, sich vorher schon im SCR-Nachwuchs Büro oder per email anmelden, damit sie auf die Liste für den personifizierten Zugang  erscheinen. Des Weiteren wurde das schon von den ersten Spielen bekannte Einbahnstraßen-System nun unter Ausnutzung fast des ganzen Eisstadions entwickelt, mit Betreten des Stadions über den Stehplatzaufgang Ost, sitzen im Stadion auf der Haupttribüne Nord (Block A und B) sowie Verlassen des Stadions über den Stehplatzeingang West (hier sind auch die Außentoiletten geöffnet). Im und vor dem alten Foyer im 1. Stock ist die Verpflegungsstation eingerichtet.  Es sollten möglichst auch nicht mehr als 250 Zuschauer gleichzeitig in der Halle sein, zumindest bis zu den Finalspielen bzw. der Siegerehrung (Sonntag 14:45). Im Stadion besteht Maskenpflicht und natürlich sind die allgemeinen, hinlänglich bekannten Hygienemaßnahmen einzuhalten.

Auch für die Spiele der 1. Mannschaft in der Oberliga gibt es sehr differenziertes Hygienekonzept, das u.a. vorsieht die Zuschauerzahl zu begrenzen auf zunächst mal 1000 und im Punktspielbetrieb evtl. mehr. Dabei gilt auch dafür nur ein personifizierter Zugang. Es bedeutet aber auch für unsere Betreuer und Hilfstrainer, dass sie ggf. nicht ins Stadion gelassen werden, wenn die maximal erlaubte Zahl mit den zahlenden Zuschauern schon erreicht wird.

Zum Schluß möchte ich noch in eigener Sache der Vorstandschaft informieren, dass wir die nötige und auch angedachte Mitgliederversammlung 2020 mit Entlastung des alten und Wahl eines neuen Vorstandes, nur dann durchführen werden, wenn es wegen der Corona-Situation problemlos möglich sein wird, ggf. also erst im Jahre 2021. Im Großen und Ganzen macht die derzeitige Vorstandschaft weiter. Wie schon bekannt stehen nur Michael Edelmann und mit Abstrichen auch Uli Maurer für die Vorstandsarbeit aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Dafür arbeiten Sepp Lehner und Stephan Degele seit dem Frühjahr tatkräftig mit und wir werden sie dann bei der Wahl der Versammlung zur Besetzung der vakanten Positionen in der Vorstandschaft vorschlagen.

Es gibt viel zu tun, lasst uns gemeinsam zum Wohle unseres SCR weitermachen!

Und frage nicht was kann der SCR Nachwuchs für mich und mein Kind leisten, sondern was kann ich für den SCR machen (frei nach Barack Obama)!

Lieben Dank und sportliche Grüße